Neuronal Balance - das Konzept für Aktive Selbstheilung

Ausbildung zum Neuronal Balance Therapeuten und Coach
für Synergetisches Wachsen, Helfen und Heilen 


Ziel dieser zwei Jahre dauernden Intensivausbildung ist das Erlernen und sichere Anwenden des Neuronal Balance Konzeptes.
Dazu gehören
- der Neuronal Balance Therapeut für die Synergetische Psychotherapie 
- der Neuronal Balance Coach für das Synergetische Gesundheitstraining und Coaching

Neuronal Balance steht für eine ursachenauflösende Kurzzeittherapie, sie hat ihre Wurzeln in der klassischen Synergetik Therapie und wirkt zugleich synergetisch zusammen mit einer Vielzahl bewährter und erfolgreicher klassischer und alternativer Therapie-Elemente. 

Die drei Säulen dieser Ausbildung sind

- das persönliche Wachsen sowie das Erlernen und Verbessern von Wahrnehmung und Handlungskompetenz

- die Begleitung von Menschen in schwierigen oder unbefriedigenden Lebenslagen als respektvoller, achtsamer und kompetenter Coach

- das therapeutische Know How zum synergetischen Ingangsetzen von Selbstheilungsprozessen bei Menschen mit körperlichen oder psychischen Problemen.

Mehr zu den 3 Säulen dieser Ausbildung (Skript-Auszug)


Die (Wieder-)Herstellung Neuronaler Balance ist die Grundlage jeder Weiterentwicklung und jeder Heilung. Neuronale Balance verzichtet bewusst auf das übliche direkte Behandeln oder Bekämpfen vorliegender Symptome. Hierunter fällt auch ein weitgehender Verzicht auf mentale Methoden wie Affirmationen, Suggestionen, Vergebungsrituale usw. Vielmehr geht es bei Neuronal Balance darum herauszufinden, was zu der jeweiligen Problematik geführt hat und es synergetisch aufzulösen.
Die Symptome werden dabei als Boten sowie als wertvolle Träger von Informationen über die individuelle Problematik eines Menschen gesehen. 

Mit Hilfe genau dieser Informationen und der Neuronal Balance Technik ist es möglich, die Ursachen von Symptomen oder Verhaltensweisen in den neuronalen Strukturen des Gehirns (der Neuro- oder Innenwelt) sichtbar zu machen und zu bearbeiten. Hierzu verfügt der Neuronal Balance Therapeut über speziell ausgewählte therapeutische Werkzeuge aus dem großen Bereich sowohl naturwissenschaftlicher als auch alternativmedizinischer und spiritueller Herangehensweisen, die er während der Sitzungen individuell kombiniert zum Einsatz bringt. Die Auswahl konzentriert sich dabei stets auf diejenigen Elemente, die synergetisch wirkende Faktoren enthalten, also dem synergetischen Wirkprinzip (Selbstorganisation in komplexen Systemen) unterliegen.

Mit dem erfolgreichen Aufdecken und Auflösen der "Problem"-Strukturen bilden die neuronalen Vernetzungen selbstorganisatorisch eine neue, optimierte Struktur heraus, mit der in der Regel das Verschwinden der Symptome einhergeht. In der Psychotherapie sowie im Bereich sogenannter nicht heilbarer Erkrankungen und der psychoonkologischen Betreuung gewinnt die synergetische Arbeit des Neuronal Balance Therapeuten zunehmend an Bedeutung. 

Als zertifizierte Neuronal Balance Therapeut und Coach helfen Sie Ihren Klienten
mit einer effektiven ursachenauflösenden Kurzzeittherapie

- bei seelischen/psychischen sowie bei körperlichen Problemen
- speziell bei Depressionen, Schuldgefühlen, Burnout 
- speziell im Bereich der psychosomatischen Erkrankungen
- speziell in der Psychoonkologie

aber auch genau so

- bei mentalen Problemen und Blockaden
- bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen und Krisen
- bei der Suche nach dem Lebenssinn
- bei der persönlichen Weiterentwicklung
- bei der größtmöglichen Ausschöpfung ihres eigenen Potenzials
- bei der Steigerung der Resilienz, als vorbeugendes Training gegen Burnout, Depression etc.

Die therapeutische Arbeitsebene in der Neuronal Balance Arbeit

ist das Unterbewusstsein, die "Innenwelt" des Menschen. Hier lassen sich im Zustand einer Tiefenentspannung mit speziellen therapeutischen Mitteln Ursachen, Hintergründe und Auslöser der Probleme oder Symptome auffinden und vom Klienten selbstorganisatorisch auflösen. Mit dem Wegfall der Ursachen haben die Symptome ihren bis dahin vorhandenen Nährboden verloren und die natürliche biologische Selbstheilung kann ihren ungehinderten Lauf nehmen. Der Therapeut ist dabei der unterstützende Begleiter, nicht der Heiler. Der Klient heilt sich praktisch und nachhaltig selbst.

Während der zweijährigen Ausbildung erlernen Sie neben den umfangreichen praktischen Techniken immer auch auf leicht verständliche und stets anschauliche Weise das theoretische Wissen über die zugrunde liegenden naturwissenschaftlichen Hintergründe und Sichtweisen, wie 

- die Synergetik (Bernd Joschko / Hermann Haken / Jürgen Kriz)
- die Psychosomatik
- die Evolutionswissenschaften (Bernd Joschko u.a.)
- die Psychoneuroimmunologie
- die Psychoonkologie (ausgehend von Lawrence LeShan)
- die Neuropsychotherapie (Klaus Grawe)
- die Epigenetik
sowie weitere Neurowissenschaften.

Der Schwerpunkt dieser Ausbildung

liegt auf dem praktischen Erlernen und präzisen Anwenden der therapeutischen Technik.
Aus einer Vielzahl klassischer und alternativer Therapiemethoden und Sichtweisen wurden die synergetisch-selbstorganisatorisch wirkenden und seit vielen Jahren bewährten Elemente extrahiert und zu einer wirksamen synergetischen Therapie-Methode kombiniert.  

Hierzu gehören
- Entspannungs- und Hypnosetechniken
- Imaginationstechniken
- Arbeit mit inneren Bildern und Instanzen
- Synergetisches Verändern innerer Bilder und Bilderstrukturen
- Chakren- und Energiearbeit
- Regressions- und Rückführungstechniken
- Prozessbegleitung
- Trauma-Bearbeitung
- Mentaltraining
- Systemische Therapie-Elemente
und vieles mehr.

Übersicht der Ausbildungsinhalte (Skript-Auszug)

Der praktische Teil umfasst 3/4 der Ausbildungszeit.

Eine Übersicht weiterführender und ebenfalls während der Ausbildung zusätzlich vermittelten Elemente finden Sie in unserem Lexikon der Therapiemethoden.
 

Die Inhalte dieser Ausbildung

werden Ihnen vermittelt über 
- begleitende Ausbildungsunterlagen
- Referate
- Videos
- Diskussionen
- Demonstrationen
- Übungen, sowie über 
- tägliche intensive praktische Kleingruppen-Arbeit unter unserer persönlichen Supervision.



Die Zeit zwischen den Modulen dient den Ausbildungsteilnehmern zum weiteren Selbststudium der theoretischen Grundlagen sowie dazu, das Erlernte praktisch zu üben und zu festigen. Das kann und soll im gegenseitigen Austausch oder direkt mit Probanden (vielleicht Interessierten aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis) geschehen. Nach jedem Modul erhalten die Ausbildungsteilnehmer dafür ihre Lernaufgaben.

Während der Ausbildungszeit finden zusätzliche Supervisions- bzw. Trainingsveranstaltungen statt. 
Hier wird mit Probanden das bislang Erlernte angewendet und vom Ausbildungsteam ausgewertet.



Für die Zertifizierung zum Neuronal Balance Therapeuten finden eine schriftliche Abschlussarbeit, eine schriftliche Multiple Choice Überprüfung sowie eine mündliche Prüfung als Supervisionssitzung mit einem Klienten statt.



Wichtiger rechtlicher Hinweis: 
Während und auch nach Abschluss der Ausbildung gilt folgendes: Um Krankheiten therapeutisch zu behandeln ist eine Zulassung zur Ausübung der Heilkunde erforderlich. Da sich die Neuronal Balance Arbeitsebene einzig auf die Psyche des Menschen beschränkt (auch bei auf der Körperebene wirkenden Symptomen, wie in der Psychosomatik) ist mindestens eine Zulassung für das Gebiet der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz erforderlich. 
Diese ist für die Arbeit im Coaching-Bereich nicht erforderlich. 
Das Thema wird auch ausführlich in der Ausbildung behandelt.


Weitere Infos und Anmeldung