Die Heilpraktiker-Überprüfung

auf dem Gebiet der Psychotherapie


Wenn Sie mindestens 25 Jahre alt sind und therapeutisch arbeiten wollen, haben Sie die Möglichkeit, sich bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt vom Amtsarzt überprüfen zu lassen und eine "Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung" ggf. mit der Beschränkung auf das Gebiet der Psychotherapie zu erwerben.

Hierzu stellen Sie einen formlosen Antrag bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt, welches dann zu gegebener Zeit von Ihnen noch einen Lebenslauf, das Schulabschlusszeugnis (mind. Hauptschulabschluss), ein polizeiliches Führungszeugnis sowie ein ärztliches Attest über Ihre körperliche und psychische Eignung anfordern wird.

Je nach Gesundheitsamt können die Gesamtkosten bis zu 400,- EUR betragen.

Im weiteren informieren wir Sie hier über die auf das Gebiet der Psychotherapie beschränkte Heilpraktiker-Zulassung (sog. "kleiner" HP).



Die schriftliche Überprüfung

Die Voraussetzung für die Teilnahme an der mündlichen Überprüfung ist in vielen Bundesländern das Bestehen einer schriftlichen Überprüfung. Diese schriftliche Überprüfung findet zweimal jährlich (im März und im Oktober) statt.

Die Überprüfung besteht aus insgesamt 28 sogenannten Multiple-Choice-Fragen, d.h. es müssen aus mehreren Lösungsvorschlägen pro Frage eine oder mehrere richtige Antworten ausgewählt werden. Pro Frage gibt es üblicherweise 5 Lösungsvorschläge, die mit den Buchstaben A, B, C, D und E bezeichnet sind.

Es gibt drei Arten von Fragen:

1. Die Einfachauswahl verlangt das Auswählen nur einer einzigen richtigen Antwort aus den Vorschlägen A bis E. Sofern hier mehrere Antworten als richtig in Frage kommen, ist diejenige mit der umfassendsten Beantwortung der Frage auszuwählen. Nur diese wird auch als richtig gewertet.

2. Die Mehrfachauswahl erfordert das Auswählen mehrerer als richtig in Frage kommender Antworten aus den Möglichkeiten A bis E. Die Anzahl der auszuwählenden Antworten (zwei oder mehr) wird jeweils vorgegeben.
Auch hier gilt: Es sind die Antworten auszuwählen, die eine Frage am umfassendsten beantworten. Nur wenn alle ausgewählten Antworten in der geforderten Anzahl richtig sind, gilt auch die Frage als richtig gelöst.

3. Bei der Aussagenkombination werden mehrere Antwortkombinationen vorgegeben. Nur die Kombination aus den Varianten A bis E mit dem zutreffendsten Antwortangebot gilt als richtig.

Werden bei einer Frage zu viele Antworten angekreuzt, gilt sie als nicht gelöst.

Für die Beantwortung aller Fragen stehen Ihnen insgesamt 55 Minuten zur Verfügung.

Die Überprüfung gilt als bestanden, wenn mindestens 21 Fragen (das entspricht 75%) 
richtig beantwortet wurden.

Zur Vorbereitung auf Ihre Überprüfung stellen wir Ihnen hier im Internet 
Gratis-Test-Fragebögen zur Verfügung.
Damit starten Sie ganz einfach eine Prüfungs-Simulation.


Alle hier enthaltenen Fragen orientieren sich an den Original-Prüfungsfragen der vergangenen Jahre und werden regelmäßig aktualisiert und erweitert. Sie sind lernoptimiert zusammengestellt und haben wie bei einer richtigen Überprüfung jeweils 28 Fragen zum Inhalt.

Jeder Fragebogen ist im Format PDF erstellt und einzeln ausdruckbar.


Download HPP-Prüfungstestbogen 01

Download HPP-Prüfungstestbogen 02

Download HPP-Prüfungstestbogen 03

Download HPP-Prüfungstestbogen 04

Download HPP-Prüfungstestbogen 05

Download HPP-Prüfungstestbogen 06

Download HPP-Prüfungstestbogen 07

Download HPP-Prüfungstestbogen 08

Die hier bereit gestellten Fragebögen enthalten noch keine Lösungen!

Sie können auch die Lösungsschlüssel für diese Prüfungssimulation völlig kostenlos von uns erhalten:

Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail mit dem Betreff HPP an hpp@g-wie-gesund.de
und nennen Sie uns in der Mail Ihre Postleitzahl.

Wenn Sie das getan haben, erhalten Sie schnellstmöglich einen speziellen Link für das Herunterladen der Lösungen zugeschickt. Leider lässt sich nicht vollkommen ausschließen, dass Ihre Anfrage irgendwo auf dem Weg zu uns "hängen bleibt". Wenn Sie also nach 2 Tagen noch nichts von uns erhalten haben, schicken Sie Ihre Mail einfach noch mal ab.

Selbstverständlich werden Ihre E-Mailadressen von uns absolut vertraulich behandelt und zu keinem anderen Zweck verwendet, als Ihnen einmalig den Lösungslink zuzuschicken.

Die mündliche Überprüfung

ist weniger einheitlich als die schriftliche Überprüfung. Bei der mündlichen Überprüfung verfahren die Gesundheitsämter sehr verschieden.

Sie sollten sich für die mündliche Überprüfung zunächst noch einmal die Fragen aus der schriftlichen Überprüfung anschauen, die Sie nicht richtig beantwortet hatten.

Eine der häufigeren mündlichen Prüfungsvarianten ist das "Fallbeispiel".
Hierbei wird Ihnen Gelegenheit gegeben, anhand eines fiktiven Klienten Ihre Vorgehensweise als Heilpraktiker für Psychotherapie darzulegen.

Bewährt hat sich hierbei unser kostenloses Prüfungs-Schema, mit dem Sie nahezu alle in Frage kommenden Themen vollständig abarbeiten können. Wenn Sie sich dieses Schema eingeprägt haben, brauchen Sie während Ihrer Prüfung "nur noch" mit Ihrem Fallbeispiel von Oben nach Unten durch dieses Schema zu gehen.
Vorheriges Lernen der Themen vorausgesetzt ;-)

Das Prüfungs-Schema ist im Format PDF erstellt und ausdruckbar.

Download Schema Mündliche Überprüfung
 


Nach bestandener HPP-Prüfung - Die Berufsbezeichnung

Oft stellt sich die Frage nach der zulässigen Berufsbezeichnung bei einer erworbenen "Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie". Eines ist klar, der Begriff "Psychotherapeut", egal in welcher Kombination, egal mit welcher Einschränkung, darf NICHT verwendet werden. Damit würde gegen das Psychotherapeutengesetz verstoßen werden.
Leider gibt es keine einheitliche Regelung der Gesundheitsämter für die Berufsbezeichnung und vereinzelt gibt es sogar Bemühungen, Bezeichnungen wie "Heilpraktiker für Psychotherapie" oder "Heilpraktiker (Psychotherapie)" zu untersagen.

Wir empfehlen hierzu das Lesen eines Beschlusses des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts vom 07.02.2011, den der VFP e.V. HIER zur Verfügung stellt.



Nach bestandener HPP-Prüfung - Die Abrechnung

Hierzu informieren wir Sie auf unserer Seite über Krankenversicherungen 



Wenn Sie ganz sicher gehen wollen:

Unser GWG-Power-Prüfungs-Check

bietet Ihnen in kompakter Form eine Überprüfung Ihres Wissens vor der Prüfung an.
In diesem Seminar mit insgesamt 12 Stunden verteilt auf zwei Tage (Samstag und Sonntag) werden wir jeweils in einer Gruppe von max. 10 Personen den gesamten prüfungsrelevanten Stoff beleuchten und Ihre noch vorhandenen Wissenslücken konsequent aufdecken. Für dieses Angebot wird eine Teilnahme-Gebühr erhoben.

Die nächsten Termine für den GWG-Power-Prüfungs-Check demnächst wieder hier.

Lassen Sie sich regelmäßig informieren! Hier können Sie unseren g-wie-gesund-Newsletter bestellen.

Und hier können Sie ihn jederzeit wieder abbestellen.